U17 – Die letzte Etappe des spektakulärsten Transports

Im Juli 2024 zeigen wir, wie man einen 90 Meter langen und 10 Meter hohen Schwertransport nicht nur unter tiefen Brücken, sondern auch durch schmalste Straßen im malerischen Kraichgau hindurch manövriert.
 
Vom Technik Museum Speyer über Rhein und Neckar, vorbei an Heidelberg und an Land weiter über Haßmersheim, Siegelsbach und Bad Rappenau in das Technik Museum Sinsheim. Das ist der Plan.


Nachdem der weltweit erste Drehversuch eines U-Boots nach anfänglichen Schwierigkeiten erfolgreich gemeistert wurde, steht nun die Bewährungsprobe der Drehvorrichtung an: Unter anderen vor der alten Brücke in Heidelberg wird U17 auf dem Ponton des Schubverbands gedreht, die Brücke passiert und U17 anschließend wieder aufgerichtet. Ein Spektakel für Groß und Klein.
 
Du willst dabei sein? Registriere Dich jetzt für unseren Newsletter, folge uns auf Social Media und behalte diese Website im Auge.

 

Die Strecke

Datum Transportetappe
30. Juni 2024 Straßentransport vom Technik Museum Speyer an den Rhein
5. Juli 2024 Flußtransport nach Mannheim, anschließend Drehung von U17
6. Juli 2024 Ankunft in Heidelberg
8. Juli 2024 Fahrt vorbei an Neckargemünd, Neckarsteinach und Hirschhorn bis Eberbach
9. Juli 2024 Fahrt von Eberbach nach Haßmersheim
13. Juli 2024 Roll off von U17 vom Ponton an Land
14. Juli 2024 Fahrt von Haßmersheim ins Fünfmühlental
15. Juli 2024 Durchfahrt Siegelsbach
16. Juli 2024 Siegelsbach bis Bad Rappenau
17. Juli 2024 Bahnlinienüberquerung in Bad Rappenau und Weiterfahrt bis Bonfeld
20. Juli 2024 Autobahnfahrt von Anschlussstelle Bonfeld bis zur Anschlussstelle Sinsheim-Steinsfurt, Halt zwischen Reihen und Ittlingen
21. - 27. Juli 2024 Durchfahrt Ittlingen, Hilsbach und Weiler bis zur "PreZero Arena"
27. - 28. Juli 2024 Nachts Querung der A6
28. Juli 2024 Das große Finale: Fahrt auf der Neulandstraße & Anker werfen auf dem Gelände des Technik Museum Sinsheim

Über U17

  • U17 ist ein U-Boot der Klasse 206A, hat eine Länge von etwa 48 Meter, einen Tiefgang von 4,6 Meter und verdrängt getaucht etwa 500 Tonnen.
  • Das Einsatzgebiet des U-Boots war hauptsächlich in der Nord- und Ostsee, später nach der Umrüstung zur Klasse 206 Alpha dann auch im Mittelmeer.
  • U17 hat einen ganz besonderen Einsatz gefahren und war, gemeinsam mit U26, das erste deutsche U-Boot in amerikanischen Gewässern nach dem Zweiten Weltkrieg und das erste U-Boot, das im Hafen von Baltimore einlief, nachdem dort das letzte U-Boot im Jahr 1916 (U-Deutschland) ankerte.
  • Die Boote vom Typ 206 haben - so lange wie kein anderes U-Boot zuvor - fast 40 Dienstjahre in der deutschen Marine gedient, und nach so langer Zeit hätte es den Generationen an Besatzungsmitgliedern in der Seele wehgetan, wenn man diese nicht erhalten und der Nachwelt zugänglich gemacht hätte. Die aus ehemaligen Besatzungsmitgliedern bestehende "U-Boot-Kameradschaft U17" wird sich später um den Erhalt des U-Boots als Exponat kümmern.

Der bisherige Transport in Bildern

Am 4. April 2023 um 7 Uhr morgens lag das U-Boot U17 das letzte Mal im Wasser. Auf dem Gelände der Bundesmarine in Kiel wartete es auf den Schlepper.

Am 4. April 2023 um 7 Uhr morgens lag das U-Boot U17 das letzte Mal im Wasser. Auf dem Gelände der Bundesmarine in Kiel wartete es auf den Schlepper.

Stunden später wurde es von einem mächtigen 900-Tonnen-Portalkran im Stichhafen der German Naval Yards Kiel ins Trockendock gehoben.

Stunden später wurde es von einem mächtigen 900-Tonnen-Portalkran im Stichhafen der German Naval Yards Kiel ins Trockendock gehoben.

Bis zum Transportstart musste U17 demilitarisiert und einer gründlichen Reinigung unterzogen werden. Algen, Muscheln und Seepocken verzierten den Bauch unserer neuen Museumsattraktion. Immerhin lag sie seit ihrer Außerdienststellung im Jahre 2010 im Wasser.

Bis zum Transportstart musste U17 demilitarisiert und einer gründlichen Reinigung unterzogen werden. Algen, Muscheln und Seepocken verzierten den Bauch unserer neuen Museumsattraktion. Immerhin lag sie seit ihrer Außerdienststellung im Jahre 2010 im Wasser.

Ende April 2023 ging es im Schritttempo wieder zurück zum Wasser.

Ende April 2023 ging es im Schritttempo wieder zurück zum Wasser.

29. April: U17 verließ, vom Schlepper Teddy gezogen, das Trockendock in Richtung Nord-Ostsee-Kanal. Der Start einer aufregenden Reise.

29. April: U17 verließ, vom Schlepper Teddy gezogen, das Trockendock in Richtung Nord-Ostsee-Kanal. Der Start einer aufregenden Reise.

Bei hohem Wellengang ging es durch die Nordsee …

Bei hohem Wellengang ging es durch die Nordsee …

… in Richtung Niederlande: Einfahrt Hoek van Holland.

… in Richtung Niederlande: Einfahrt Hoek van Holland.

Bis U17 in Dordrecht anlegen konnte …

Bis U17 in Dordrecht anlegen konnte …

… gab es noch eine kleine Rundfahrt durch Rotterdam.

… gab es noch eine kleine Rundfahrt durch Rotterdam.

Auf der Waal ging es für den Schubverband von Dordrecht über Nijmegen nach Deutschland.

Auf der Waal ging es für den Schubverband von Dordrecht über Nijmegen nach Deutschland.

Erster Hafen in Deutschland: Duisburg, die Stadt von Wasser und Feuer.

Erster Hafen in Deutschland: Duisburg, die Stadt von Wasser und Feuer.

In den Morgenstunden verließ U17 die Ruhrpott-Stadt …

In den Morgenstunden verließ U17 die Ruhrpott-Stadt …

… vorbei an idyllischen Rheinufern und …

… vorbei an idyllischen Rheinufern und …

… machte schließlich Halt in der Metropole Köln. Tausende pilgerten an die Anlegestelle, um U17 willkommen zu heißen.

… machte schließlich Halt in der Metropole Köln. Tausende pilgerten an die Anlegestelle, um U17 willkommen zu heißen.

Auf seinem Weg nach Speyer passierte der Verband, geschoben von Schubschiff PIETER der Firma Van der Wees, Bonn, Lahnstein, Mainz und die Nibelungenstadt Worms.

Auf seinem Weg nach Speyer passierte der Verband, geschoben von Schubschiff PIETER der Firma Van der Wees, Bonn, Lahnstein, Mainz und die Nibelungenstadt Worms.

Der Speyerer Naturhafen war hier nicht mehr weit: die Rheinbrücke der Domstadt.

Der Speyerer Naturhafen war hier nicht mehr weit: die Rheinbrücke der Domstadt.

Dürfen wir die Transport-Crew vorstellen: Van der Wees, Fischer Kran und Transport GmbH & Co. KG, Spedition Kübler GmbH sowie unsere Kolleginnen und Kollegen.

Dürfen wir die Transport-Crew vorstellen: Van der Wees, Fischer Kran und Transport GmbH & Co. KG, Spedition Kübler GmbH sowie unsere Kolleginnen und Kollegen.

Aufgebockt, befestigt und runter ging es vom Ponton.

Aufgebockt, befestigt und runter ging es vom Ponton.

Auf einem 30-Achser bewegte sich der Koloss Millimeter um Millimeter in Richtung festem Boden …

Auf einem 30-Achser bewegte sich der Koloss Millimeter um Millimeter in Richtung festem Boden …

Der „Roll off“ war erfolgreich.

Der „Roll off“ war erfolgreich.

Am Sonntag, 21. Mai 2023: Der Straßentransport ins Technik Museum ging los.

Am Sonntag, 21. Mai 2023: Der Straßentransport ins Technik Museum ging los.

Bei bestem Frühlingswetter begleiteten Tausende den Tross.

Bei bestem Frühlingswetter begleiteten Tausende den Tross.

Die Profis der Spedition Kübler GmbH meisterten alle Herausforderungen, wie zum Beispiel eine im Weg stehende Ampelanlage, mit Bravour. Diese wurde kurzerhand umgehängt.

Die Profis der Spedition Kübler GmbH meisterten alle Herausforderungen, wie zum Beispiel eine im Weg stehende Ampelanlage, mit Bravour. Diese wurde kurzerhand umgehängt.

Nach drei Stunden Fahrt hat das U-Boot seinen Anker in der vorübergehenden Heimat geworfen.

Nach drei Stunden Fahrt hat das U-Boot seinen Anker in der vorübergehenden Heimat geworfen.

Im November folgte die erfolgreiche Testdrehung. Um ganze 74 Grad wurde U17 geneigt. Nur so kann U17 diverse Brücken und Bahnübergänge passieren, wenn es im Juli 2024 von Speyer nach Sinsheim transportiert wird.

Im November folgte die erfolgreiche Testdrehung. Um ganze 74 Grad wurde U17 geneigt. Nur so kann U17 diverse Brücken und Bahnübergänge passieren, wenn es im Juli 2024 von Speyer nach Sinsheim transportiert wird.

Gemeinsam Unmögliches schaffen

Jeder Euro zählt, um unserem Ziel näher zu kommen!

Mit Deiner Spende kannst Du dazu beitragen, dass das U-Boot sicher transportiert, restauriert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Gemeinsam können wir sicherstellen, dass dieses Mega-Exponat für zukünftige Generationen erhalten bleibt. Ab einem Beitrag von 25 Euro kannst Du Dich als Spender auf dieser Seite namentlich nennen lassen.

Jetzt spenden (über PayPal)  Jetzt spenden (über Onlineshop)

Dein Ansprechpartner

Sonja Walter

swalter@technik-museum.de

Unterstütze den Transport mit einer Mitgliedschaft!

Das Rückgrat vieler Unternehmungen in und um unsere Museen ist unser gemeinnütziger Förderverein. Unseren Mitgliedern haben wir es zu verdanken, dass die Museen auch für die Zukunft gerüstet sind. Werde Teil einer Gemeinschaft von Technikfans und lerne andere Menschen kennen, deren Herz für Technik schlägt. Deine Mitgliedschaft unterstützt uns direkt in unserer Museumsarbeit - und somit auch beim U17-Transport.

Mitglied werden

Dein Ansprechpartner

Simone Deusch

foerderverein@technik-museum.de
 

 

Presse

Informationen für Medienvertreter

Sie möchten über diese spektakuläre Transportaktion berichten? Gerne nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf und unterstützen Sie bei der Berichterstattung. Die jeweils neuesten Text- und Bildmaterialien finden Sie stets in unserem Pressebereich:

 

Hier geht's zum Presseportal

Ihr Ansprechpartner

Sandra Drawe

presse@technik-museum.de

Wir sagen DANKE!

Wir bedanken uns bei folgenden Personen, Firmen und Institution, die diesen Transport mit ihrer Spende ermöglicht haben.

Frieder Saam, Jörg Wiest, Ben Einkörn, Jürgen Weber (VDU), Ubootkameradschaft München 1926, Ubootkameradschaft U-17, FT1 U19 Walter Kryskiw, Carl Bender, Christian Reuter, Eugen Witte, Werner Vogt U8, Tom Eiteljörge, Dr. Jürgen Brandt, Uwe Pretzsch (exSmut U28), Markus Bloem, Michael Dittmann (A 1418 Meersburg), Otto Christoph, Udo Geffers, Detlef Bexkens, Ulrich Späh, M. Marschalt (E-Maat U19), Lutz-Peter Unger, Klaus Magdziak, Detlev Helmker, Jörg Braun, Wolfgang Müller-Seedorf (Kdt. U17 von 1995 -1998), Martin Witt (Sonarmaat U17), Johannes Förster, Gerhard Senning, Sandra Wissmann, Christoph Knauer (U15), Erwin Daube (VDU), Hinrich Neumann (U13), Pierre Fiedler (Vice U17), Dieter Wexenberger, Ubootkameradschaft U15, Familie Holz, Timor K.F. Feigion (Smut U30), Jürgen Schick, Michael Setzer (VDU), Torsten Riedel (VDU und U28), Günther Gründel (UK U11), Jörg Rinkowski, Thomas Brandau, Christoph Merkel, Roland Scharf (ELO auf U17), Verband Deutscher Ubootfahrer e.V. (VDU), Hans-Joachim Gurske, Armin Quante (EMaat U24), Herbert Kupzyk, Horst Weber, Ernst Kiesling (U20), Ulrich Zorn, Walter Franke (Sonarmaat U20), Simon Schmidt-Zenner, Dieter Kapelle (UK U11), Ingo Buth (ehem. Kdt U26), Dirk Spengler, Jürgen Gädigk (UK17), Torsten Heinrichs, Frank Straub, Armin Schaletzki (E-Maat U20), Familie Hemstedt, Rolf Bittner, Wolfgang Gosch, Siegfried Sebernegg, Ingo Bauernfeind, Markus Zickermann (III WO U17, Kdt U28), Uwe Meyer, Raimund Damm, Petra Fiedler, Frank Holecek, Christian Paschen, Patricia Grubliauskas, Alexander Fromm, Alexey Konovalov, Deutsches Paintball Museum, Norbert Dörich, Frank Laurenat (U28 Torp I), Wilfried Kallenbach, Carolin Höfling, Frank Averbeck, Miriam Herrmann, Reginald Eder, Fritz Werthmann, Raimund Wallner, Dr. Maik Dietrich, Jürgen Kupieczek (E-Maat U23), Detlef Ehmke, Doris und Arno Milschewski, Bernd Haines, Wolfgang Baars (Ex Reederei F. Laeisz), Dietmar Wolf, Philipp Acker, Jürgen Engelfried, Ubootkameradschaft U11, Thomas Körner, Jörg Ziegelmüller, Ilona Scheidt, Christoph Hartung (Funker U17 und U31), Jürgen Rödig, Konrad Zientek, Ramon Tino Bütow (Elo MT U17), Autohaus Kobia GmbH, Jürgen Kahl, Bernhard Klier, Christiaan Vink, Ralf Monzel, Carsten Kuczma (STO-Pra U17 + STO U19), Joachim Schneider, Familie Steingass, Stefan Mayer, Werner Hoffmann, Matthias Schütte, Dieter Eisenhauer (Mot-T-Maat U17), Timo Holzner, Jörg Süpke (U-15), Bianca Schneider, Jörn Schierhorn, Barbara Kasper, Marek Deutschmann, Norman Vogel, Holger Kretschmer, Steffen Hartel, Sonarmaat Besatzung GOLF, Peter Krämer, Wolfram Ritter, "Zentrum für Cyber-Sicherheit der Bundeswehr - Regionalzentrum Nord (Wilhelmshaven)" , Kuno Göttinger (1953-2023; Mot-Maat U 9), Andreas Meier, Eduard Scholer (Ex Puster), Rainer Hankiewicz (Viz U13), Siegfried Sebernegg (1949-2023 UK München 1926), Manfred Penz, OFw d. Res. Brilon, Peter Stöckl,  Gernot Riecker, Darius Niestroj, Caddy-Service Dirk Müller, Dr. Pietro Raineri, Stefan Drumm, Familie Mroß, Andreas Ruppenthal (Kdt U 18 - 90/93) Dieter Fritzsche, Mathias Wulff, Steffen Abel, Gerhard Ott, Detlev Lang, David Rentschler, Bernd Lang, David Rentschler,  Familie Rehg, Bernhard Strobel ( Torpedo-Maat U8 + U29), Michael Serr (Vice U19), Jürgen Gollan, Peter Kellner, Ulrich Rothenbacher (1925-2023 UK München) , Tom Nitsche, Lars Hümmeler (Soni U17), Michael Drews, Uwe Schmidt-Harms, SPRITE 67, Vanja Crncec, Regina Lauè, Thorsten Lachenmayer (Vize U26-Kiel), Dr. Ute Albrecht, Bernd Willms (SmutU17), Rainer Böker, Daniel Kamm, Dietmar Landau (Puster U13),Bernhard Nigl (E-Meister U20), Andre Marrek (Ex E-Mstr.), Franz Josef Maag, Karsten Fick (U21 + U22), Monika Hühner, Ludwig Weber (Puster U17), Alexander Barth,  Nikola Spuzic,  Joachim Happe, Dirk Herzmann, Daniel Göhrs (EloB U24), Jessica Lenhardt, Merten Link,Rainer Österlen, Mirko Just, Lisa Muehlenbruch, Andre Loppien, Johannes Lamsbach, Steuerei U24, Timo Lörsch (U12), Tobias Spiechowicz, Franziska Kirchner, Georg u. Lukas Stockhammer, Harald Lück, Romana, Böhme,  Magnus Piekny,  Oliver Zabel, Markus Tenhagen,  Daniel Mommsen,  Wolfgang Ries, Andreas Nolte (EMI U17),  Marcus Knopp (Elo U16), Michael Kallage, Frank Kirchberger, Thomas Nemet U-Jagdboot "Thetis", Frank Matern, Gerd Becker, Gerald Schatz, Eva-Maria Petrus, Harald Otto DH3SUP, Matthias Stoeckert, Tom Huber, Oliver Schöpe, Thomas Jilg, Karlheinz Becker, Wolfgang Mayer-Brod,  Ines Biedermann, Hideya Yoda, Hermann Klinzing,Ronald Drummond, Jochen Nass, Ina Kuhn, Marcus Bertram, Christian Löllgen, Finja, Linus u. Tilda Fischer, Marco Torkler (E-Maat U17 1995-1998),  Christian Zey, Georg Hienzsch, Volker, Heizer S-Löwe P6065, Uwe Grieger,  Wolfgang Dorrscheidt, David Korell, Andreas Göbel, Karl Ludwig Wagner, Ulrich Rosskopf, Die Fischers, Markus Bochem, Tobias Ritter, Peter Frank,  Heiko Dörr,  Arno Schmitt, Sven Bohlmann, Kevin Barth, Sascha Völling, Werner Zinser, Peter Rohenkohl, Martin Zur, Carsten Bleikertz, Reinhold Schmid, Holger Schiele,  Michael Wittke, Dorothea Treichel-Linnenweber,  Thorsten u. Kerstin Küppers, Jürgen Rüffer, Andrea Pauwen, Helmuth Storck, Ingo Sommer, Robert Meyboom, Dieter Fell Puster U13 1984, Klaus Benthaus (STO U18), Ursula Höhne, Bettina Wilting, Info Stellenhofsky, Sabine Scholt, Reinhild Beyreiss, Uwe Gundacker, Ulrike Lentner, Bernd Helfmann, Evylyn Grahl, Angela Brigitte Roemelt, Burkhard Bergmann,  Heiko Sander, Andreas Deckers, Peter Grampe, Peter Igl, Manuela Müller, Anja Köhler, Nick, Mafalda u. Erik Neuhoff, Fam. Bartz/Hock, Manfred Michel, Ruskowski Klaus-Hermann, Dr. Maximilian Reininghaus, Falko Adrian Froehling, Nikolaj Reichard, Kurt Hochreutener, Michael Jeub,  Michal Stachowicz, Jörg Schug, Ulrich Giesecke, Jörg Hörnemann, Bernd Heilmann,  Thomas Busko, Simon Brüggemeier,  Silvia Voigts, Gawlowski Thomas,  Lothar Walliser, Daniela Schulz, SKODA/RICHTER, Alexander Proboszcz, Jens Hildebrandt,  Kneilmann Gerätebau GmbH, Irene Ramesh, Raphael Sklorz, Hans-Joachim Willems, Reiner Raether, Joachim Peitz, Christiane Häßler,  Klaus Richter, Florian Nünlist, Peter Hühner, Josef Mertens,  Kai Stepken,  Stefan Schaefer, Odilo Natzel, Franc Bartelt, Tim Kohaupt, Sabine Wisskirchen, Li Cai-Wachter,  Wladimir Jablonowski u. Irina Jablonowska,  Angelika W. Schrettenbrunner,  Die Bellis aus Düsseldorf, Klaus Barghoorn, Ulrich Hardt,  Nicole Bueermann, Anja Wirtz, Detlef Pezely, Petra Quademechels, Jürgen Raab,  Martin Frevert,  Hans-Günter Lübben, Melanie Buschbell,  Simone Williams, Axel Bock, Britta Hammann, Ute + Markus Weyers, Robert Schumann, Markus Flosdorf, Elke Heuckeroth, Sylvia Kuehnrich, Brigitte Schäfer,  Bertold Casaretto, Ralf Lamers, Uwe Schütz, Frank Dickmann, Peter Pleiner, Michael Honisch,  Sabine Zabel-Schulte, Gisela Machel, Thomas Elsner,  Werner Horn, Markus Röder, Arnd Gräfe,  Dagmar Werner, Francisco Simon Fernandez, Oliver Schappe, Christine Knoepffler,  Julia Buschbell, Dr. Patrick Liptau, Lars Hoese (Puster U26) , Christian Kaiser + Alexandra Zajonz, Heinrich Stammen, Dämmline Dämmsysteme, Werner Künstle, Birgit Antia,HS CAR DESIGN,  Tom Wesely, Mario Pagenkemper, Simone Hänse, Markus Schöllgen, Birgit Hücking, Jörg Grössl, Ursula Keller,  Dirk Berns, Helmut Clemens,  Michael Stelgens, Peter Merkler (SonMt U17 91-93), Thomas Suhr, Martin Becker, Dr. Joachim Dörr, Herbert Zedka, Dorothee Kaspari, Dennis Grothmann,   Volker Hingst, Edward Godzick, Heinrich Mohr, Bernhard Schüßler,  Katalin Molnar, Karin Winkler, Gerüstbau Wolfgang Fuchs GmbH, Fam. A. Danieli,  Sam Großmann,  Herbert Schaefer, Beate Scholl, Markus Höfling, Dieter Vogt, Manfred Lauk, P. Schindler OMt36, David Korell, Patrick Lünow,  Fam. Sauer aus Bretten, Jürgen Kuntner, Karin Breitfeld, Werner Sepke, Marco Mossa, Fabian Baumgartner, Raimund Wallner, Hans Heling, Die Urenkel Franz Heim - Daniela Heim, Jürgen Mayer, Harald Haller, Marco Bilwachs, Jürgen Wilms, Julia Meyer, Jutta und Michael Donhauser und Schöneberger, Martina Eck, Jan Moritz (Vize U17/Strm U17), LR Versand Richter, Harry Voegtlin, Maxi Pfeffer, Jörg Kaufmann (I WO U17, 1994-1995), HEBSE alias Herbert Dietzel, Thomas Hahn, Joerg Peter, Karsten Gillert, Patrick Strauß, Wido Ballmann, Thorsten Krohmer (Unterwassenwaffen U26 und U14) Joseph Silverstein,  Dr. Wolfgang Eggersmann,  Stephan Weise, Wolfgang Kieslich, Bärbel & Stefan Steeg, Alexander Nehring, Jonas Linge, Elly, Sonja + Niklas Maier, Werner Künstle, Uli Joos,  Kim-Georg Weidler, Zent Michael (Funker U17), Karoline u. Peter Kornmeier, Manfred Rehbock (U22, U20, U30), Mag. Peter Hofecker, Ulrike Lersch,  Erich Weiß, Obersteuermann Klaus Grundwald, Egon Müller, ECK (Puster U15, 1.1.1977 bis 31.12.1979),  Schulschenk, Ulrich U24, Peter Tobias, UK München, Johann Lamprecht, Ulrich Habel, Stefan Zerrweck, Vasileios Tsitsiklis, Lilia Riefert, Rene Braun, Kevin Hovis, Peter Kellner, Jürgen Weber, Roger Thaler (Ex-Puster U21), Mathias Schröder, Michael & Jakob Hagemann, Gena M., Franziska, David & Nikolas Kortes, Pascal Merz, Daniel Keller, Alexander Bialdyga, Markus & Petra Ihrig, Johannes Schneider (Mr20000Volt), Mitgliedsnummer 2501, Doreén Frohnert, Feridun Cinal, Claudia May, Beate & Klaus Knopp, Anton Stoimenov, Steffen Kuhn (Wiehl), Bitze, Anke Mangold, Julius Finn Albrecht, Harry Voegtlin, Familie Winter +177 anonyme Unterstützer