U17 live

U17 als Geisterfahrer auf der Autobahn (20./21. Juli 2024)

In der Nacht von Samstag auf Sonntag erlebte der Kraichgau eine absolute Weltpremiere: Unser 350 Tonnen schweres und fast 50 Meter langes U-Boot fuhr auf der voll gesperrten A6 und legte ein Stück der Autobahn als Geisterfahrer zurück! Gegen 7 Uhr morgens stellten wir U17 auf dem Parkplatz zwischen Reihen und Ittlingen ab.

zum Video des Tages

Von Bad Rappenau nach Bonfeld (18. Juli 2024)

U17 hatte an diesem Tag die bisher kürzeste Strecke zum Technik Museum Sinsheim zurückzulegen. Dafür verlangten die drei Kreuzungen auf dieser Strecke von der Besatzung höchste Konzentration. Nach gut zwei Stunden war es geschafft: U17 war vor der Straßenmeisterei in Bonfeld angekommen und wurde von einer ausgelassenen Stimmung empfangen.

zum Video des Tages

Bahnquerung in Bad Rappenau (18. Juli 2024)

Kurz nach Mitternacht starten wir mit einer aufregenden Aktion: Langsam und vorsichtig überquerten wir mit unserem U-Boot den Bahnübergang in Bad Rappenau. Hierfür wurden zuvor die Oberleitungen angehoben. Vor den Augen hunderter Schaulustiger bewegte sich der 30-achsige Tieflader mit beeindruckender Leichtigkeit und Souveränität vorwärts. Kaum aus dem Kreisverkehr heraus, manövrierte unser Team U17 in die Wimpfener Straße und zog den Metallkoloss behutsam an den Häusern vorbei. Anschließend wurde der maritime Oldtimer aufgerichtet, gesichert und kurz vor 5 Uhr morgens am Ortsausgang von Bad Rappenau abgestellt.

zum Video des Tages

Von Siegelsbach nach Bad Rappenau (16. Juli 2024)

Schon beim Ortseingang wurde U17 mit großem Jubel begrüßt. Und bevor die Feierlichkeiten fortgesetzt werden konnten, gab es für unsere Crew noch zwei knifflige Stellen zu bewältigen. Die engste Kurve auf der bisherigen Strecke (die 90-Grad-Kurve bei der evangelischen Kirche) wurde dank des präzisen und routinierten Einsatzes des Fahrerteams mit äußerster Sorgfalt passiert. Wenige Meter weiter wurde auch der Kreisel mit höchster Konzentration aller souverän gemeistert. Im Anschluss wurde die Ankunft von U17 ausgelassen zelebriert. Und während die Bad Rappenauer auch noch am nächsten Tag weiterfeierten, bereitete sich die Transport-Crew ab 9 Uhr auf die anstehende Querung der Bahnlinie vor. Um ca. 12 Uhr wurde U17 gedreht, um dann gegen 23:30 Uhr über die Gleise und unter der Oberleitung zu fahren – ein weiteres Highlight!

zum Video des Tages

Von Neckarmühlbach nach Siegelsbach (15. Juli 2024)

Wie der Mühlbach schlängelte sich unser U-Boot durch das schöne Fünfmühlental, bis es mittags in der Ortsmitte von Siegelsbach ankam. Der maritime Oldtimer wurde von der Bevölkerung mit großem Jubel und Interesse begrüßt. Die örtlichen Vereine haben sich um die Verpflegung aller Schaulustigen und natürlich auch unserer Crew gekümmert. Gegen 14:30 Uhr hat sich der Tross in Bewegung gesetzt und das U-Boot hinter dem Kreisverkehr am Ortsausgang Siegelsbach in Richtung Bad Rappenau geparkt.

zum Video des Tages

Von Haßmersheim bis zum Zementförderband bei Neckarmühlbach (14. Juli 2024)

Einmal aufatmen bitte - am heutigen Sonntag gab es gleich zwei Gründe zum Jubeln. Die weltweit erste Drehung eines U-Bootes auf einem Tieflader – ein absoluter Meilenstein! Und als ob das nicht genug wäre, markierte dieser Tag auch noch die Halbzeit des vierwöchigen Transports von Speyer ins Technik Museum Sinsheim. Was für ein Erfolg!

zum Video des Tages

Der letzte Landgang von U17 – ein gelungener Roll-off in Haßmersheim (13. Juli 2024)

Was für ein aufregender Morgen! Unser U-Boot befand sich nun zum allerletzten Mal auf dem Wasser. Begleitet von ehemaligen U-Boot-Fahrern, vielen Schaulustigen und dem U17-Transportteam ging der 350-Tonnen-Koloss in den frühen Morgenstunden endlich an Land. Es war ein beeindruckender Anblick, als der Ponton quer im Neckar positioniert wurde und der 30-Achsen-Tieflader vorsichtig unter U17 fuhr. Dann wurde U17 abgesenkt, gesichert, abfahrbereit gemacht und abgestellt. Ein großartiger Moment für alle Beteiligten! Mit dieser grandiosen Aktion ist der Wassertransport für U17 nun offiziell beendet!

zum Video des Tages

Von Eberbach nach Haßmersheim (9. Juli 2024)

U17 das letzte Mal auf dem Wasser unterwegs … Punkt 9 Uhr brach der Schubverband mit dem gekippten U-Boot U17 zur finalen Etappe auf dem Wasser auf. Das Ziel: die Gemeinde Haßmersheim im Neckar-Odenwald-Kreis. Der reizvolle Wasserweg von Eberbach nach Haßmersheim führte entlang des Neckartals durch eine malerische, waldreiche und hügelige Landschaft in Baden-Württemberg. Nach der imposanten Begrüßung mit Kanonenschüssen folgte der festliche Teil des Tages mit Live-Musik und kulinarischen Köstlichkeiten entlang des Neckarufers.

zum Video des Tages

Von Heidelberg nach Eberbach (8. Juli 2024)

Am 8. Juli ging es von Heidelberg auf die rund 35 Kilometer lange Wasserstraße nach Eberbach. Was für eine Fahrt! Wir passierten historische Altstädte, Burgen, Weinberge und die abwechslungsreiche Natur des Neckartals. Gegen 18 Uhr wurden wir in Eberbach von den Einheimischen begeistert empfangen. Mit großem Hallo, eigenem U-Boot-Song und Fanfaren begrüßten sie unser U-Boot U17. Am sensationellen, eigens aufgeschütteten Sandstrand herrschte absolute Urlaubsstimmung! Bei mitreißender Live-Musik von „Get Back“ und der „Eberbach Ol’star Band“ wurde ausgelassen gefeiert!

zum Video des Tages

U17 ankert in Heidelberg (7. Juli 2024)

Bei perfektem Ausflugswetter hieß unser U-Boot U17 die Heidelberger, Touristen und Fans am Neckarufer in Heidelberg willkommen. Die ehemaligen U-Boot-Fahrer waren mehr als bereit, die Fragen der Interessierten zu beantworten. Sobald die Sonne unterging, erstrahlte der maritime Oldtimer in den Farben bunter Unterwasserwelten – ein absolut atemberaubender Anblick, der von der Lichtprojektion des Metropolink Festivals perfekt in Szene gesetzt wurde.

zum Video des Tages

Von Mannheim nach Heidelberg (6. Juli 2024)

Ein echtes Highlight fand am 6. Juli in Heidelberg statt: Unser U-Boot U17 machte vor den historischen Wahrzeichen der Stadt am Neckarufer fest und lockte zahlreiche neugierige Besucher an. Unterhalb des Heidelberger Schlosses und vor der Alten Brücke bot sich allen Anwesenden ein bildgewaltiges Szenario: Die Schlossruine rechts, die Alte Brücke links und unser U-Boot mittendrin – ein echtes Spektakel!

Auch auf seinem Weg von Mannheim in die Rhein-Neckar-Metropole zog der Transport die Aufmerksamkeit von Familien, Geschichtsinteressierten und Technikbegeisterten auf sich. Es ging um Zentimeter, als der Verband die Neckarbrücke in Ladenburg meisterte und die enge Schleuse Schwabenheim.

zum Video des Tages

U17-Drehung in Mannheim (5. Juli 2024)

Die erste Drehung unseres U-Bootes auf dem Wasser ist geschafft. Diese anspruchsvolle Aktion wurde heute, am 5. Juli, erfolgreich durchgeführt und markiert einen wichtigen Meilenstein des vierwöchigen U-Boot-Transports von Speyer ins Technik Museum Sinsheim. In den Morgenstunden verließ der Verband das Rheinufer in Speyer. Gegen 12 Uhr machte er vor dem Gelände der Spedition Kübler in Mannheim/Rheinau fest. Sodann ging es Schlag auf Schlag: Lashings lösen, ordentlich und sicher verstauen, dann die Elektrik für die Drehvorrichtung verlegen und diese betriebsbereit machen. Ein folgte einmaliges Schauspiel für alle Beteiligten - 350 Tonnen kippten innerhalb weniger Minuten zur Seite, bis U17 in einem Winkel von 76 Grad auf dem Fluss-Ponton zum Stehen kam.

zum Video des Tages

Roll-on des U-Bootes auf dem Flussponton (2. Juli 2024)

Was für ein grandioser Moment! Der Roll-on des U-Bootes U17 auf den Ponton ist vollbracht: U17 wurde präzise und sicher auf den Ponton manövriert. Damit ist ein weiterer Meilenstein des vierwöchigen U17-Transports vom Technik Museum Speyer ins Technik Museum Sinsheim geschafft! Doch damit nicht genug! Nun stehen noch so manche Sicherungs- und Befestigungsarbeiten an, bevor der Schubverband am Freitag, den 5. Juli, über den Rhein Richtung Mannheim startet und dort auch das erste Mal auf dem Ponton gedreht wird.

zum Video des Tages

Transportstart vom Technik Museum Speyer an das Rheinufer (30. Juni 2024)

Heute, am 30. Juni, um 8:20 Uhr, ging es los: Unser U-Boot U17 machte sich auf den Weg zum Rheinufer. Der Startschuss für unsere vierwöchige U17-Reise ins Technik Museum Sinsheim ist gefallen. Wir freuen uns riesig über den erfolgreichen Start und den reibungslosen Verlauf. Und auch das Wetter spielte mit: Es war ein regenfreier Vormittag. Nun wird U17 für den Fluss-Transport vorbereitet.

zum Video des Tages